Personalisierte Zippos kaufen und schenken

Bei den maßgeschneiderten Geschenkideen stehen die gravierten Zippos sehr hoch im Kurs. Ein unverwechselbares Feuerzeug, personalisiert und somit als liebevolle Überraschung gedacht. Für wen sich diese eignet und was es zu beachten gilt, erfahren Sie in den nächsten Minuten.

Arten von personalisierten Zippos

Dank modernster Graviermaschinen und Lasertechnologien, können Zippos mit vielen Designs verziert werden. Wie wäre es hiermit.

Eigenes Foto

Durch seine bauchige und breite Form, eignet sich das Zippo hervorragend um Fotos zu übertragen. Das Sturmfeuerzeug erhält in den meisten Fällen die feinen Umrisse des Bildes. Dadurch vereinen sich die Konturen zu einem gut erkennbaren Foto. Stellenweise werden personalisierte Zippos auch mit farbigem Aufdruck angeboten. Dadurch wirkt das Geschenk deutlich lebhafter. Es besteht also die Wahl zwischen einem klassischen Look und der digitalen Variante.

Sprüche / Erinnerungsstück

Wie persönlich Zippos sein können, zeigt sich mit der Möglichkeit verschiedene Schriftzüge einzuarbeiten. Sei es das Hochzeitsdatum oder die Geburtsdaten der Kinder. Ein motivierendes Zitat oder ein liebevolle Spruch, sind ebenfalls machbar. So entsteht ein unverwechselbares Erinnerungsstück für die zu beschenkende Person.

Eigene Grafik

Neben Fotos und Texten, können auch Grafiken auf dem Feuerzeug verewigt werden. Gemeint sind damit berühmte Figuren aus Comics und TV. Stilvolle Muster, welche den Charakter des Besitzers widerspiegeln oder etwas völlig Skurriles. Hauptsache es entsteht ein Unikat und somit eine tolle Geschenkidee.

Für wen eignen sich personalisierte Zippos?

  • Man könnte meinen, dass ein Zippo nur für Raucher und Zigarren-Genießer gedacht sei. In der Tat wird es deshalb wohl am häufigsten gesucht und verschenkt. Als Raucher in der Kälte stehen zu müssen, ohne Aussicht auf ein stabiles Feuer – das frustriert einfach nur. Sturmfeuerzeuge versprechen stets eine sichere Flamme, ungeachtet der Wetterbedingungen.
  • Doch rauchende Personen sind nicht allein. Wenn es um ein personalisiertes Zippo als Geschenkidee geht, sollten wir auch an die unzähligen Silvester-Fans denken. Beim Tischfeuerwerk mag noch das Streichholz genügen. Zum Bleigießen lässt sich das Zippo auf dem Tisch stellen und nutzen. Seinen wichtigsten Zweck erfüllt es jedoch im Freien. Selten erleben wir ein windstilles Silvester. Während die Kinder auf die nächste emporsteigende Rakete warten, versuchen Papa, Opa und Onkel sie zu entzünden. Wie gut ist es da, wenn man sich auf ein Sturmfeuerzeug verlassen kann.
  • Bleiben wir noch im Outdoor-Bereich, so spendet ein gutes Zippo wichtige Wärme an kalten Abenden und Nächten. Zum Camping darf es im Reisegepäck einfach nicht fehlen. Zum Feuer entzünden, damit es anschließend warme Hände gibt. Dank dem Zippo ist der Abend gerettet, an dem es Stockbrot und Marshmallows geben soll.
  • Ansonsten ist es stets eine gute Idee, ein personalisiertes Zippo griffbereit zu haben. Daheim, im Rucksack oder in der Handtasche. Zum Anzünden der Kerzen oder dem durchtrennen eines Fadens. Gelegentlich wird man auch nach Feuer gefragt und möchte der Bitte nachkommen können.

Schlussendlich bleibt es ein Urinstinkt, dass wir uns in der Nähe von Feuer wohl fühlen. Es in Sekundenschnelle überall entzünden zu können, das spendet uns ein Gefühl von Sicherheit.

Passende Anlässe

Personalisierte Zippos schenkt man am besten zu:

  • Hochzeiten
  • Jahrestagen
  • Valentinstag
  • Bestandenen Prüfungen
  • Geburtstagen
  • Weihnachten
  • Ostern

Preislich nicht zu intensiv und dennoch mit individueller Note. Ein personalisiertes Zippo darf zu vielen Anlässen verschenkt werden.

Wie viel darf ein personalisiertes Zipp kosten?

Die Preisspanne für individuell bedruckte Sturmfeuerzeuge liegt bei etwa 20€ bis 50€. Maßgebend sind hierfür die verwendeten Materialien, sowie die Gravur-Technologie. Ein simpler Schriftzug bedeutet für Mensch und Maschine weniger Aufwand. Ein hochauflösendes Foto gut erkennbar zu übertragen, bedarf dagegen mehr Perfektionismus.

Wenn das Endergebnis sehr hochwertig aussehen soll, darf das personalisierte Zippo gern auch etwas mehr kosten. Wem die Idee sehr gut gefällt, der bestellt womöglich gleich mehrere für verschiedene Anlässe. Dann lässt sich der Hersteller vielleicht auf einen Mengenrabatt ein. Oder er gewährt zumindest einen Gutschein für die nächste Bestellung.

Wie bei allen Geschenkideen welche ein Unikat darstellen, kostet auch so ein Feuerzeug etwas mehr als gewöhnlich. Dafür erhält die glückliche Person ein solides Erinnerungsstück. Das sollte einem das Geld schon wert sein. Übersteigt das gravierte Zippo die finanziellen Vorstellungen, darf auch gern mit anderen Personen zusammengelegt werden. Somit gibt es an Weihnachten, zum Geburtstag oder Vatertag ein Geschenk von mehreren Familienmitgliedern.

Das Feuerzeug mit Gravur als Geschenkidee

Wir stellen fest, dass ein Feuerzeug mit Gravur in vielen Fällen genau die richtige Geschenkidee ist. Hierüber freuen sich nämlich nicht nur rauchende Personen. Die kleine Flamme stets griffbereit zu haben, erweist sich oft als nützlich. Trotz des platzsparenden Designs, gewähren sie ein stabiles Feuer.

Obwohl als Hilfsmittel konzipiert, muss es deswegen nicht langweilig wirken. Dank der vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten, lassen sich Zippos personalisieren. Das perfekte Unikat, maßgeschneidert für die glückliche Person. Egal ob mit Gravur, Foto oder Grafik: Ein solches Zippo trifft den Nagel auf den Kopf!

Zippo-Definition

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Feuerzeug, gilt das Zippo als sturmtauglich. Es soll seine Flamme selbst bei starkem Wind entzünden können. Bis zu einem gewissen Grad trifft dies auch während eines Regenfalls zu. Erfunden hat das Zippo übrigens George Grant Blaisdell. Als Grundlage diente ihm ein Feuerzeug der Marke „Hurricane“. 1933 besaß er die Rechte und ein massentaugliches Zippo. Dessen Name leitet sich übrigens vom markanten Geräusch bei der Zündung ab (Zipper = Reißverschluss).

Das Zippo pflegen & reinigen

Von Zeit zu Zeit braucht es ein wenig Pflege. Beim Einsatz im Freien kann sein Glanz nicht ewig erhalten werden. Jedoch soll es weiterhin gut funktionieren.

Bei der äußeren Pflege gibt es nicht viel zu beachten. Zippos werden robust konzipiert und vertragen so manchen Sturz. Es sollte sich lediglich kein Schmutz innerhalb der brennenden Bereiche befinden. Ratsam ist es auch den Klappmechanismus mit einem kleinen Tropfen zu ölen. Sobald man bemerkt, dass sich dieser nicht mehr einwandfrei verwenden lässt. Optisch kommt es darauf ein, welche Oberflächenstruktur und Materialien zum Einsatz kommen. Ein gebürstetes Zippo basiert auf einer metallischen Hülle. Wasser und Spülschwamm helfen bei der Reinigung. Wobei stets nur in Richtung der Bürstung gearbeitet werden sollte. Hochglanz-Zipps vertragen dagegen meist eine Messingpolitur sehr gut.

Wenn das Feuerzeugbenzin aufgefüllt werden muss, könnte dabei gleich die Reinigung im Inneren erfolgen. Hierzu wird am gelochten Kamin gezogen, um den Einsatz hochzuheben. Der Einsatz kann mit demselben Feuerzeugbenzin von Rückständen befreit werden. Wattestäbchen erledigen den Rest. Manchmal braucht es noch eine Pinzette, um wirklich alles sauber zu bekommen. Fertig!