AUM - OM - LOTUS - Gravur - Rosenquarz Edelstein

AUM - OM - LOTUS - Gravur - Rosenquarz Edelstein

Ab 19,90 EUR

incl. 19 % MwSt exkl.

Lieferzeit: 3-4 Tage

Art.Nr.: RQ 002
Für weitere Informationen, besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.

Rosenquarz Anhänger Unikat - Om - Aum - Lotus Gravur

 

Jedes Stück ein Unikat - Handarbeit - Made in Germany

 

Om ... ein mystisches Symbol für göttliche Energie, Transzendenz oder Absoluter Existenz

 

Rosenquarz Amulett Anhänger Schmuck mit Ohm - Aum - Lotus Gravur - www.artreact.de

 

Zuerst war das Wort: Die Silbe AUM ist ein mystischer Laut, ein Mantra

Lotus - die heiligste Pflanze Asiens

Die Lotusblüte ist das Symbol der Chakras, der Hauptenergiezentren des menschlichen Körpers. Im Samen der Lotuspflanze befindet sich ein Enzym, welches den Alterungsprozess verzögern kann. Weiterhin können aus den Samen Stoffe mit herzstärkender Wirkung gewonnen werden.
Die Lotuspflanze ist eine sehr edle und schöne Pflanze mit wunderbar duftenden weißen, rosa und blauen Blüten.
Bereits vor Jahrtausenden erkannte man die Heilwirkung der Lotuspflanzen.
Sie regt den Stoffwechsel und die Lebenskräfte an und reinigt den Körper von giftigen Stoffen und Substanzen.

Es ist auch bekannt, dass die Heilmittel aus der Lotuspflanzer nur in der Gesamtheit mit dem seelischen, körperlichen und geistigen Wohlbefinden wirken können. Sie können unterstützend auf den Prozess der Selbstheilung wirken. Eingesetzt werden diese Mittel bei Erkrankungen der Milz, Nieren und dem Herz. Sie wirken anregend, blutstillend, blutdruck- und fiebersenkend, magenstärkend, kühlend und stärken zudem das Nervensystem.
Die Heilige Lotusblume gilt in den asiatischen Religionen als Symbol der Reinheit - Makellos sauber entfalten sich die Blätter und Blüten aus dem Schlamm der Gewässer.


Om ....wer es begreift, erlangt alle Wünsche (Upanishaden)

Das meiste was wir über dieses AUM erfahren, stammt aus den Upanishaden. z.B: AUM ist der Bogen, die Denkkraft ist der Pfeil. Das Ziel ist die Wahrheit, oder: Die Silbe AUM ist unser "selbst". Wer dies versteht geht in das "Selbst", oder: Wie die Blätter eines Baumes durch den Stamm zusammengehalten werden, so hält AUM alles Gesprochene zusammen. AUM dient auch dem Anschwingen unserer Stimmbänder. Es ist sozusagen die Wurzel jeden Wortes, zudem der Urgrund der materiellen Schöpfung.

Westliche Wissenschaftler nennen dieses Geräusch den Urknall (nur, um nicht Ohm zu sagen).

AUM stellt sich ohne die Dualität von Anfang und Ende dar. Es findet nur eine periodische Manifestation und Demanifestation einer ewigen Existenz statt. AUM steht für das Ursächliche, Gegenwärtige und Zukünftige in Einem (im ewigen Moment).

AUM ist Alles, Alles ist die Silbe AUM und selbst das, was dieses "Alles" transzendiert, ist auch AUM (Mandukya- Upanishad). Eine berühmte vedische Theorie der vier Bewußtseinszustände (Wachzustand, Traumschlaf, Tiefschlaf und Turiya als Vierter) hat im indischen Denken großen psychologischen und metaphysischen Einfluß bewirkt.
Diese Theorie wird in den Upanishaden in Relation zur Silbe AUM erklärt:"A" das erste Element, ist der Wachzustand. Auch "adhi-atma": die urerste Existenz. "U" als zweites Element, ist der Schlafzustand. Auch "ubhayatva": dazwischen liegend. "M" als drittes Element, ist der Tiefschlafzustand. Auch "miti oder apiti": Eingehend.-- Das "Vierte" ist ohne Element. Damit kann man nicht umgehen, denn es ist Eins, ohne ein Zweites (advaita). Eine absolute nonduale Realität !*)

Ein Blick auf diese Transzendenz lohnt sich. Im Turya- Bewußtsein gibt es keine Ursache und Wirkung, so wie in den drei anderen Zuständen. In der allgemein bekannten dualen Realität kann man verstehen was "gut" ist, weil man "schlecht" kennt; oder was "groß" ist, weil man "klein" kennt usw. Die Begriffe sind abhängig voneinander (wie beim berühmten Ying+Yang) und niemals absolut in ihrer Aussage.

Turya hat aber keinen dualen Anhaltspunkt, so können wir es zwar wahrnehmen aber nicht damit umgehen, es weder denken noch erklären. Jeder geht nach dem Traum- und Tiefschlafzustand für kurze Zeit in den "Vierten" Zustand Turiya. Dies kann von jemandem der darüber weiß und einen aufrichtigen Blick mit Hilfe von Disziplinen darauf wirft, individuell verwirklicht werden. Aus den Upanishaden: Bei jedem Schlaf läuft man über einen vergrabenen Schatz (turiya), den man erst heben kann, wenn man über seine versteckte Existenz weiß. Näheren Aufschluß darüber wie man in der Praxis damit umgeht, geben weitere Ausführungen der vedischen Schriften, oder ein erfahrener spiritueller Meister, ein Guru. Sogenannte Yogalehrer können wegen fehlender Selbstverwirklichung, sekttierischer, einseitiger, oft sogar kommerzieller Ausbildung dabei nicht helfen.

Man kann sich laut Veden nicht mit einer molekularen Substanz, materieller Form und Farbe (Ich bin Körper, also: Hand, Nase, Bein, Intelligenz oder Ego), oder mit den eigenen Werkzeugen (den Sinnen, einschliesslich Denkkraft) identifizieren, obwohl dieses Mißkonzept durch den skrupellosen, kraftvollen Einfluß von "Maya" oder Illusion gängige Praxis ist. Schlimmer noch: Je grösser die Anhaftung an die objektive Sinneswelt, identifizieren sich Voll- illusionierte sogar mit ihrem vermeintlichen Besitz. Das Gefühl von "ICH/EGO" und "MEIN" (Körper) verschmilzt zu einem.

"Turya", diese oben beschriebene vierte Dimension, erinnert uns zwangsläufig jede Nacht daran, daß es nicht so ist. Anders wie im Wach- Traum- oder Tiefschlafzustand ist dort der Vater nicht mehr Vater, Bettler nicht mehr Bettler, Millionär nicht mehr Millionär etc. Auf diese Weise wird das Individuum immer wieder an seine wahre spirituelle Identität erinnert. Das schafft natürlich Verwirrung und unbewusste Ängste vor dem sicheren Tod. Wer bin ich, was bin ich, was soll das ganze überhaupt, wo liegt der Sinn in dieser Existenz, Sein oder Nichtsein etc.???? Weniger intelligente Menschen verdrängen diese Fragen nach der Sterblichkeit zurück ins Unterbewusste oder flüchten sich in Drogen, Magie, Esoterik, oder sekttierischer Religion.

Wäre da nicht Turya, die Schnittstelle zwischen Materie und Spirit, gäbe es keine Religionen oder Philosophien, keine Metaphysik, auch keine Yogawissenschaften in der Menschheit, die auf eine Transzendenz, das Spirituelle oder Göttliche hinweisen würden. Es wäre wie im Tierreich, nur eine Suche nach Essbarem im Rassen- und Selbsterhaltungstrieb! Die Idee der Menschen, über die eines spirituellen Gottes und des eigenen spirituellen SELBST, kommt aus dem Spirituellen und erreicht uns über die bewusste Meditation an Ohm oder unbewusst im Turya dem vierten Zustand.

 



Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Blume des Lebens - Bergkristall Gravur Blume des Lebens - Bergkristall Gravur

Ab 19,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Bergkristall Anhänger Unikat - Om - Aum - Gravur Schmuck Bergkristall Anhänger Unikat - Om - Aum - Gravur Schmuck

Ab 19,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Edelstein Dogtag - Blume des Lebens - Hämatit Gravur Edelstein Dogtag - Blume des Lebens - Hämatit Gravur

Ab 19,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Blume des Lebens - Orangencalcit Blume des Lebens - Orangencalcit

Ab 18,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Blume des Lebens - Aventurin Gravur Blume des Lebens - Aventurin Gravur

Ab 18,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Die Blume des Lebens - Moosachat Gravur Die Blume des Lebens - Moosachat Gravur

Ab 18,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Die Blume des Lebens - Onyx Gravur Die Blume des Lebens - Onyx Gravur

Ab 18,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.
Edelstein Dogtag - Om - Aum - Amulett Schmuck Edelstein Dogtag - Om - Aum - Amulett Schmuck

Ab 16,90 EUR
incl. 19 % MwSt exkl.

Diesen Artikel haben wir am Mittwoch, 17. November 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

[<<Erstes] [<zurück] [weiter>] [Letztes>>] 32 Artikel in dieser Kategorie

Copyright © seit 2012 ArtReAct

Kategorien
Willkommen zurück!
Bewertungen
Mehr über...
Schnellkauf
Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.
Informationen
Newsletter Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast